Ablauf

Nach dem unverbindlichen Erstgespräch, bei welchem wir uns besser kennen lernen und persönliche Anliegen besprechen können, folgt auch eine erste Einschätzung der Problematik. Nachfolgend entscheiden wir gemeinsam, ob eine psychotherapeutische Arbeit begonnen wird.

In der “Probatorischen Phase”, die insgesamt 5 Sitzungen umfasst, findet eine ausführliche Diagnostik und Informationserhebung statt. Zusätzlich wird ein Behandlungsplan und ein Entstehungs- wie auch Aufrechterhaltungsmodell erstellt. Abgerundet wird die Probatorische Phase mit den Therapiezielen.

Die psychotherapeutischen Sitzungen, finden in der Regel im wöchentlichen Rhythmus statt und umfassen 24 Einzeltherapiesitzungen bei einer Kurzzeittherapie (KZT 1 und KZT 2) oder 60 Sitzungen bei einer Langzeittherapie (LZT) und dauern 50 Minuten. Bei Bedarf kann der Sitzungsumfang verlängert werden. Dies entscheiden auch wir gemeinsam.

Kosten

Die Klärung der Kostenübernahme ist ein weiterer wichtiger Punkt zu Beginn jeder psychotherapeutischen Tätigkeit. Als Psychologischer Psychotherapeut besitze ich eine Approbation mit dem Fachkundenachweis in Verhaltenstherapie und bin in das Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) eingetragen. Zusätzlich besitze ich eine Kassenzulassung, sodass die Abrechnung mit allen gesetzlichen Krankenversicherungen problemlos erfolgen kann.

Die Behandlung von Privatversicherten gestaltet sich auch als unproblematisch solange die Psychotherapie als Vertragsleistung in Ihren Versicherungsvertrag aufgenommen wurde.

Psychotherapie ist ein Bestandteil des Leistungskataloges der Beihilfe, welche die Therapiekosten bei allen approbierten Psychotherapeuten übernimmt.

Genauso gut ist es möglich die Kosten der psychotherapeutischen Behandlung als Selbstzahler zu übernehmen. Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Psychotherapeutische Leistungen sind von der Umsatzsteuer befreit.

Behandlungsangebot

Psychologische Störungen sind keine Seltenheit. Die Bewältigung des Alltags ist durch emotionale Belastungen beeinträchtigt und Leidensdruck entsteht. Ich unterstütze Sie bei der Bewältigung der kritischen und schwierigen Lebensphasen und der Erreichung der individuellen Lebensziele. Auslöser können diverse Krisen sein, wie z.B. Verlust des Arbeitsplatzes, Trennung vom Partner oder auch Tod einer Ihnen nahestehenden Person. In allen Phasen des therapeutischen Geschehens arbeite ich mit wissenschaftlich anerkannten Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie. Als Besonderheit meiner Praxis biete ich Psychotherapien in türkischer Sprache an. Des Weiteren habe ich mich während meiner Tätigkeit auf die Schmerztherapie aus kognitiv-verhaltenstherapeutischer Sicht spezialisiert.

Ich behandle das gesamte Spektrum psychischer Erkrankung:

  • Depression
  • Burn-Out
  • Anpassungsstörungen
  • Ängste
  • Zwänge
  • Reaktion auf schwere Belastungen (PTBS)
  • Essstörungen
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Sexuelle Probleme
  • Suchtverhalten
  • Persönlichkeits- und Beziehungsstörung
  • Nachsorge bei Abhängigkeitserkrankungen
  • Nachsorge bei bipolaren Erkankungen
  • Nachsorge bei schizophrenen Erkrankungen
  • Selbstwertprobleme
  • Mobbing
  • Konflikte in Partnerschaft, Familie wie Arbeitsplatz

Auch wenn Sie Ihrem Problem noch keinen Namen geben können oder sich nicht sicher sind, ob sie mit Ihrem Anliegen bei mir richtig sind, biete ich Ihnen gerne ein Gespräch an.

Paartherapien & Paarberatung

Beziehung können Sie lernen. In einer Partnerschaft kann es zu vielseitigen Schwierigkeiten kommen, welche die Partner an ihre persönlichen Grenzen bringen. Dabei kann es zu dem kritischen Punkt kommen, an dem sie sich fragen, wie es in der Partnerschaft weitergehen soll oder ob es überhaupt weitergehen soll. Probleme in der Partnerschaft bedeuten allerdings nicht zwangsweise das Ende der Beziehung. Sie müssen nicht warten, bis Probleme entstehen und können frühzeitig bei mir Unterstützung suchen.

Ich unterstütze Paare bei der Bewältigung schwieriger Beziehungsphasen und kritischer Beziehungsereignisse, wie z.B.:

  • Häufige Konflikte
  • Anhaltende Unzufriedenheit
  • Kommunikationsschwierigkeiten
  • Trennungen
  • Außenbeziehungen & Untreue
  • Quälende Eifersucht
  • Nähe- Distanz- Probleme
  • Mangelnde emotionale Verbundenheit
  • Häusliche Gewalt